Entdecken Sie die vielfältigen Funktionen von Kalk und Mineralien

Iron and Steel

Eisen und Stahl

Binden

Durch den Zusatz von Kalkstein und/oder Kalk kann feinstes Eisenerz für Hochofenprozesse zu Pellets verarbeitet oder in Stücke gesintert werden.

Reinigen

Kalk und Dolomitkalk beseitigen die Verunreinigungen (hauptsächlich Kieselsäure und Tonminerale) aus dem Eisenerz und bilden durch die Reaktion mit ihnen schmelzflüssige Schlacke. Sie schleusen auch geringfügigere Verunreinigungen, wie Schwefel (S) und Phosphor (P) aus.

Schmelzen

Kalkstein und Kalk reduzieren den Schmelzpunkt von Eisenerz (um Energie zu sparen).

Schützen

Als Feuerfest-Komponente hat sich Dolomitkalk oder dolomitischer Kalk wegen seines hohen Schmelzpunktes (2.400°C) als ein besonders widerstandsfähiges Material erwiesen. Es bietet daher eine ausgezeichnete Beständigkeit gegenüber hohen Temperaturen. Dank ihrer bedeutend geringeren Porosität bieten totgebrannte/gesinterte Produkte außerdem eine höhere Resistenz gegenüber Hydratation (vor dem Gebrauch) und Flüssiginfiltrationen (bei Kundenprozessen). Kalk und insbesondere Dolomitkalk erhöhen die Lebensdauer der feuerfesten Auskleidung.